Links überspringen

Nutzen Sie Ihre Fähigkeiten für die musikalische Früherziehung von Kindern!

Kinder fördern durch aktive Beschäftigung mit Musik

Unverbindlich informieren

Was bedeutet musikalische Früherziehung für uns?

Musik macht fröhlich. Und klüger.

Singen, Hören und Bewegen sind grundlegende Elemente der frühkindlichen Entwicklung, die sich später auf die sprachlichen, geistigen sowie motorischen Fähigkeiten der Kinder auswirken.

Bei der musikalischen Früherziehung werden die Kinder in einem spielerischen Umfeld und in Begleitung eines Elternteils mit der Musik in Berührung gebracht. Ohne jeglichen Leistungsgedanken geht es darum, die Neugierde der Kinder zu wecken und ihre Sinne zu schulen.

Musik und Sprache

Aktive Förderung des Gehörs und Entwicklung der Sprache in Ausdrucksfähigkeit und Wortschatz

...

Das Kind lernt, genau und konzentriert zuzuhören. Es erkennt besondere Merkmale im musikalischen Inhalt und kann bald ähnlich klingende Elemente unterscheiden. Es  verfeinert so seine Hör-Wahrnehmung und entwickelt spielerisch zunehmende Freude an Klängen und Melodien.

Der stetige Kontakt mit dem Lehrer und den Kindern der Gruppe regt seine Sprech-Bereitschaft an. Er vergrößert damit seinen Wortschatz und fördert seine sprachliche Ausdrucksfähigkeit. Seine Fortschritte im Hören und Sprechen werden ihm in seiner weiteren Entwicklung sehr zugute kommen.

Soziales Verhalten

Förderung von Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme und Kontaktfreude (Team-Fähigkeit)

...

Das Kind erlebt die Freude am angeregten Miteinander in der Gruppe. Es erfährt Anerkennung für seine Beiträge wie auch freundliche Korrektur und Hilfe bei Fehlern. Die gegenseitige Wertschätzung in der Gruppe stärkt seine Bereitschaft, sich angemessen zu verhalten. Es erlebt, dass Rücksicht und Aufgeschlossenheit den anderen gegenüber auch ihm wieder zugute kommen.

Die umsichtige und freundliche Führung durch den Lehrer gibt ihm das Gefühl der Geborgenheit, Sicherheit und des eigenen Wertes. Als geschätztes Mitglied der Gemeinschaft folgt es den Regeln gern und möchte zeigen, was es kann.

Leistungsbereitschaft

Stärkung von Selbstdisziplin, Gewissenhaftigkeit, Ausdauer und Konzentration

...

Das gemeinsame Tun in der Gruppe fordert aktive Teilnahme und Aufmerksamkeit. Nur so sind Erfolge und Fortschritte zu erwarten. Auch beim spielerischen Lernen motivieren Lob und Anerkennung das Kind zu Selbstdisziplin und konzentrierter Mitarbeit. Dabei ist auch Ausdauer von Bedeutung. Der Erfolg seiner Bemühungen zeigt sich meist sofort und bestärkt es in seiner Leistungsbereitschaft. Mit Freude oder auch Begeisterung mobilisiert es seine Fähigkeiten. Es trägt damit zum guten Klima in der Gruppe bei, erhält Anerkennung und fühlt sich wohl.

Kreativität

Anregung der Phantasie und der schöpferischen Fähigkeiten zur Entwicklung neuer Ideen

...

Das fröhliche und entspannte gemeinsame Tun in der Gruppe macht dem Kind Freude und regt es zu eigenen Ideen an. Dabei kommt es zunächst nicht auf deren Qualität an. Wichtig ist die Ermunterung zu eigenen Reaktionen. Von der Gruppe werden die schöpferischen Beiträge gern aufgenommen. Sie motivieren das Kind zu weiteren Anregungen. Damit werden Phantasie und Vorstellungskraft des Kindes gestärkt und gefördert.

Das Wechselspiel dieser Impulse in der Gruppe bewirkt, dass das Kind zunehmend entspannt „aus sich herausgeht“ und seine weiteren Ideen ohne Scheu einbringt. Dabei wird die kreative Begabung des Kindes erkennbar und kann im weiteren Verlauf gezielt gefördert werden.

Selbstbewusstsein

Stärkung von Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen über den eigenen Wert und eigenes Können

...

Durch freundliche und zugewandte Führung kann der Lehrer erreichen, dass auch scheue und ängstliche Kinder ihre Zurückhaltung bald aufgeben und ohne Spannung mitmachen. Mit Lob und Ermunterung gibt er ihnen das Gefühl für den eigenen Wert und stärkt damit ihr Selbstvertrauen. Diese Wirkung ist in der entspannten Atmosphäre der kleinen Gruppe gut zu erreichen. Erfolg und Anerkennung motivieren das Kind, sich auch an schwierigeren Aufgaben zu versuchen. Dabei wächst die „Frustrations-Toleranz“, also die Fähigkeit, gelegentliche Misserfolge ohne Entmutigung zu verkraften.

Die Stärkung des Selbstbewusstseins ist als Vorbereitung auf die späteren Anforderungen in der Schule nicht hoch genug einzuschätzen. Sie ist eine der Grundlagen für den schulischen Erfolg.

Persönlichkeit und Charakter

Förderung u.a. von Resilienz (psychische Stabilität), Empathie (Einfühlungs-Vermögen), Verträglichkeit und Toleranz

...

Hier ist bei der Musikalischen Früherziehung nun die Summe ihrer Wirkungen zu ziehen:

Gehör und Sprache, soziales Verhalten, Fähigkeiten und Leistungsbereitschaft wie auch Selbstvertrauen bilden den Kern der Persönlichkeit eines Kindes. Diese Elemente werden in der Gruppe gezielt, spielerisch und ohne Leistungsdruck gefördert. Dabei bilden sich Charakter und Persönlichkeit des Kindes mit ihren Anlagen und Fähigkeiten immer deutlicher heraus. Es entsteht ein Fundament, das dem Kind als stabile Grundlage für eine weitere positive Entwicklung dient und ihm in der Zukunft von großem Nutzen sein wird.

Unser Angebot

Um unsere erfolgreichen Kurskonzepte an weiteren lokalen Standorten anbieten zu können, sind wir stets auf der Suche nach geeigneten Persönlichkeiten. Diese Vorteile bieten wir Ihnen:

  • Ausübung (in Voll-/Teilzeit) in einer erfüllenden und sinnstiftenden Tätigkeit
  • ein jahrzehntelang erfolgreiches Konzept mit frischen und erprobten Lernmaterialien
  • Unterstützung bei der Administration und Schülerorganisation
  • kontinuierliche Unterstützung in allen relevanten Bereichen aus der Zentrale und vor Ort
  • Präsenzunterricht und auch digitale Unterrichtsmöglichkeiten
  • wohnortnaher Einsatz
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Austausch mit Kolleginnen und Kollegen
  • ein attraktives Vergütungsmodell mit der Möglichkeit zu wachsen

Ihre Fähigkeiten

Sie müssen kein Musikhochschulstudium vorweisen können, um unser Partner zu werden. Stattdessen steht die Freude an der Musik und der Umgang mit Kindern im Vordergrund. Folgende Fähigkeiten sind uns deshalb wichtig:

  • Liebe zur Musik
  • haben Freude im Umgang mit Kindern
  • spielen eines Tasteninstrumentes (für den Bereich musikalische Früherziehung passen auch erweiterte Grundkenntnisse des Gitarrenspiels)
  • Gesangsbegabung und Rhythmusgefühl
  • Sie können Kinder begeistern und Inhalte vermitteln
  • beherrschen die deutsche Sprache sicher in Wort und Schrift
  • können sich gut organisieren und behalten auch in turbulenten Situationen die Ruhe und den Überblick
  • können Noten lesen

Das spricht für das Konzept der Musikschule Fröhlich

30.000+
aktive Kinder
40+
Jahre Erfahrung
300+
Partner
1000+
Standorte

Nehmen Sie Kontakt
zu uns auf!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Super!

Dann informieren Sie sich unverbindlich – wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Telefon:
+49 (0)2 774-92 77 13

  • Mo.-Do.: 08:00-16:00 Uhr
  • Freitags: 08:00-13:00 Uhr

E-Mail:
perspektive@musikschule-froehlich.com

    Ich stimme der Speicherung meiner Daten zur Bearbeitung
    meiner Anfrage zu. Weitere Informationen finden Sie in der
    Datenschutzerklärung.